Musiker

Manolito Steinbach

Manolito begeistert mit seiner leidenschaftlichen Solo- und Rhythmusgitarre. Als Kind einer Musikerfamilie lernte der gebürtige (West-) Berliner bereits früh das Gitarrenspiel. Besonders beeinflusste ihn hierbei sein Cousin, der renommierte Sinti- Musiker Häns´che Weiß, aber auch Django Reinhardt.  

Manolito spielte auf namhaften Festivals wie z.B. auf dem Schleswig- Holstein Musikfestival, Rheingau Musikfestival, Jazzfest Gronau .

Manolito ist auch Jazz Preisträger des Summerjazz-Festival in Pinneberg 2010.

Sorin Ferat

Sorin absolvierte ein Musikstudium von insgesamt 12 Jahren mit Schwerpunkt Violine, Klarinette und Saxophon in Bukarest – Rumänien. Danach spielte er in verschiedenen Sinfonieorchestern Rumäniens zunächst Klassik und wechselte später zum Standard-Jazz und zur Caféhausbesetzung. Mehrere Tourneen führten ihn u. a. nach Israel, Italien, Frankreich, Finnland und natürlich Deutschland. Sein leichtes und schnörkelloses Spiel zeigt seine Meisterschaft im Genre und trägt den Geist der Musik weiter. Sorin Ferat sammelte weitere Erfahrungen in Formationen von Trio bis zum Quartett.

Michael Bohn

Michael versteht es, den Swing der Band zu tragen und zusammen mit der Rhythmusgitarre den Sologitarristen immer wieder herauszufordern, um anschließend selbst mit einem Solo eigene Akzente zu setzen. Oft ist der Kontrabass nur reduziert auf die Funktion des reinen Begleitinstruments, bei Le Swingtet Manouche nicht. Vollwertig und gleichberechtigt: das hört man ab dem ersten Ton. 

Seine Seite: https://www.michaelbohn.eu/